BOS FOS Logo 80px
fosbos marke

Im Gespräch mit Landtagsabgeordneten

Eine Gruppe von zehn unerschrockenen 13.-Klässlern gab fünf Tage vor dem Abitur einen ganzen Tag dafür her sich im Landtag in München mit Abgeordneten über die Zukunft Europas auszutauschen. Bei der Veranstaltung "Bring dich ein - diskutiere deine Ideen für Europa" fuhr man dafür direkt nach Schulschluss um 13 Uhr in Begleitung von Herrn Göppner und Herrn Schmitz mit einem dafür gecharterten Kleinbus samt Fahrer in die Landeshauptstadt. Dort angekommen musste man erst einmal den Eingang ins Maximilianeum finden, was nach einer fast vollständigen Umrundung des Gebäudekomplexes schließlich gelang. Drinnen konnte man sich noch etwas stärken, bevor die Schülerinnen und Schüler dann an verschiedenen Tischen zusammen mit Teilnehmern anderer Schulen und Jugendorganisationen Platz nahmen. Insgesamt waren 175 Jugendliche aus ganz Bayern zu der Veranstaltung angereist, die von Landtagspräsidentin Ilse Aigner herzlich begrüßt wurden.

An den runden Tischen für jeweils 10 Personen, welche bestimmten Themengebieten zugeordnet waren, hatte man dann die Gelegenheit mit zwei Landtagsabgeordneten aus unterschiedlichen Landtagsfraktionen zu diskutieren. Die vorher angekündigten Themenblöcke waren zum einen "Außen-, Sicherheits- und Verteidungspolitik", zum anderen "Umwelt, Nachhaltigkeit, Soziales"  sowie "Bayern in Europa/Europa in Bayern". Außerdem gab es noch sogenannte offenen Tische ohne Themenvorgabe.

Nach gut einer Stunde teils eifriger Debatte musste jeder Tisch einen etwa tellergroßen Stern mit ein bis zwei Statements darauf auf Stellwände an der Bühne pinnen.

 

Unter der Moderation von Birgit Frank vom Bayerischen Rundfunk suchten sich im Anschluss der Vorsitzende des Ausschusses für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie regionale Beziehungen, Tobias Gotthardt, MdL, und sein Stellvertreter Dr. Franz Rieger, MdL, einige Sterne aus, deren Aussage dann von den jeweiligen vorher in den Diskussionsrunden bestimmten Tischsprechern erläutert wurde. Die Politiker nahmen dann dazu Stellung, wobei ihnen das eine oder andere Mal die Jugendlichen Widersprüche oder als Ausflüchte empfundene Aussagen nicht durchgehen ließen, sondern hier einhakten, was von den anderen Teilnehmern an den Tischen mit Applaus honoriert wurde.

Nach dem Abschluss dieses Teils der Veranstaltung, wiederum durch die Landtagspräsidentin, fanden sich alle im Plenarsaal zu einem gemeinsamen Gruppenfoto ein, bevor ein kleines Abendessen serviert wurde. Dann gab es noch eine Einführung einer Mitarbeiterin des Landtages zu Arbeitsweise und Funktion unseres Landesparlamentes und man konnte außerdem die Technik des großen Sitzungssaales erkunden.

Gegen 21.00 Uhr machten wir uns dann auf den Heimweg, wo im Bus noch viel über die angesprochenen Themen diskutiert wurde, bevor man gegen 23.30 Uhr in Ansbach eintraf. Den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern, die dann teils immer noch eine längere Fahrt ganz zu sich nach Hause vor sich hatten, gebührt besondere Hochachtung für ihr Interesse an der demokratischen Auseinandersetzung - wo sie in dieser Zeit sicher auch noch das eine oder andere für die anstehenden Prüfungen hätten wiederholen können.                                             Matthias Schmitz

 

Copyright © 2018 Staatliche Fach- und Berufsoberschule Ansbach. Alle Rechte vorbehalten.