BOS FOS Logo 80px
fosbos marke

Exkursion der FOS und BOS Vorklassen, der BOS 12Ta und des Deutschseminars ins erste deutsche Comicmuseum – das Erika-Fuchs-Haus in Schwarzenbach

So gut wie jeder hatte in seinem Leben wohl schon einmal die „Lustigen Taschenbücher“ in der Hand und wohl kaum jemand hat sich genauere Gedanken über diese besondere Art der Darstellung und vor allem Sprache dieser kleinen Kunstwerke gemacht. Grund genug, sich im Rahmen einer Exkursion am 8.02.2019 mit diesem Thema genauer auseinanderzusetzen.

Erika Fuchs, wer? Wird sich zunächst so mancher Schüler gedacht haben. In Schwarzenbach an der Saale lüftete sich das Geheimnis: Hier steht das erste deutsche Comicmuseum, das sich seit drei Jahren dem Leben und Wirken von Erika Fuchs widmet, die über Jahrzehnte hinweg und bis ins hohe Alter die Donald Duck – Geschichten auf ihre ganz eigene Art und Weise übersetzt und somit maßgeblich zu deren Erfolg im deutschsprachigen Raum beigetragen hat. Im Museum taucht man tief ein in den Mikrokosmos Entenhausen und erfährt auch so mach amüsante Anekdote – es gibt tatsächlich Menschen, die sich höchst wissenschaftlich mit dem Umstand auseinandersetzen, warum bei dem Federvieh der Geschichten der Blitz immer ins Hinterteil einschlägt und nicht in den Kopf…Aber das nur am Rande. Die Ausstellung setzt sich differenziert mit dem Leben der Übersetzerin auseinander, natürlich wird auch dies in Form von Comics präsentiert. Auch der Sprache ist ein eigener Raum gewidmet. Die Schülerinnen und Schüler hatten hier viele Möglichkeiten, die Freiheiten, die sich Erika Fuchs nahm, kennenzulernen: So wurde aus „Halloween“ schnell der „Karneval“ und anstatt „Valentine“ liest man in der deutschen Übersetzung „Geburtstag“. Auch Fuchs Anleihen in der deutschen Literatur werden dargelegt. Darüber hinaus gab es zahlreiche Stationen, an denen man sich selbst ausprobieren konnte – Wie würden Sie schauen, wenn über Ihrem Kopf in einer Sprechblase „Das ist der tollste Tag meines Lebens“ zu lesen ist?

Ergänz wurde dieses Dauerprogramm um eine höchst sehenswerte Ausstellung zu den Preisträgern des aktuellen deutschen Comicpreises. Spätestens hier wird klar, dass Comics nicht nur etwas für Kinder sind, sondern tatsächlich Kunstwerke, die einen ein ganzes Leben begleiten können.

Alexandra Zink

Copyright © 2018 Staatliche Fach- und Berufsoberschule Ansbach. Alle Rechte vorbehalten.